„Res publica – bewegte hundert Jahre“

 

Ein großes Fest wie der Ball der Offiziere bietet einen wunderbaren Rahmen für das bedeutende Jubiläum eines 100. Geburtstags. Das Jahr 1918 nimmt einen besonderen Stellenwert in der österreichischen Geschichte ein, ging doch mit dem Ende des 1. Weltkrieges auch das Ende der Monarchie einher, und die Republik – später wird man sie Erste Republik nennen – wurde gegründet.

Mit tiefem Respekt denken wir heute an jene Generation, die vor nunmehr 100 Jahren das kleine „Restösterreich“ aus einem großen Staatsgebilde heraus und unter schwierigsten Umständen zu neuem Leben geführt hat. Hierzu sei folgende Anmerkung gestattet: In all dem dramatischen Auf und Ab der folgenden Jahrzehnte, in diesen wahrlich bewegten hundert Jahren, ist letztlich den Österreicherinnen und Österreichern niemals die Fähigkeit abhanden gekommen, das Fröhliche und den Sinn für das Schöne zu bewahren und zu pflegen. Heute freuen wir uns über ein Österreich, das zwar klein, aber fein, ist, ein österreich, wo sich alle Welt gerne trifft und wo man sich zu Recht wohlfühlen kann. Auch Sie sollen sich am Ball der Offiziere wohlfühlen, mit einem richtigen „Wohlfühlpaket“ an bester Tanzmusik aller Stilrichtungen, eleganten Bars und von prachtvollen blumengeschmückten Sälen umgeben.

Die Republik Österreich wird von den neun Bundesländern gebildet. Deren musikalische Vielfalt – nicht zuletzt inspiriert durch eine unvergleichliche Landschaft – werden Sie in einem Reigen von Tänzen, Gesängen und Musikdarbietungen erleben können. Die Militärmusiken der Bundesländer werden mit Stolz ihr jeweiliges Bundesland präsentieren und Sie an dem musikalischen Reichtum teilhaben lassen.

Das lateinische „Res publica“ bedeutet wörtlich „öffentliche Sache“ und steht für die Staatsform der Republik. Und ist es nicht ein wunderbares Faktum, dass die Wiener Ballkultur, so wie wir sie heute wahrnehmen, ebenfalls eine „öffentliche Sache“ ist und ein bewegtes und bewegendes Vergnügen für jedermann sein kann? Also liebe Gäste, machen Sie die „öffentliche Sache“ zu einer „gemeinsamen Sache“ mit Ihren Angehörigen und Freunden. Die Offiziere des Österreichischen Bundesheeres heißen Sie dazu herzlich willkommen.


Einladung

Eckdaten

  • Einlass: 20.00 Uhr
  • Beginn: 21.30 Uhr
  • Ende: 04.00 Uhr

 

Programm

21.30 Uhr Festliche Eröffnung im Festsaal (moderiert von Alfons Haider, ORF)

  • Eröffnungsfanfare
  • Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees
  • Feierlicher Einzug der Ehrengäste
  • Bundeshymne
  • Gesangs- und Balleteinlage
  • Vorführung der Gardemusik
  • Fächerpolonaise und Tanzeinlage des Jungdamen- und Herrenkomitees
  • Begrüßung durch den Chef des Generalstabes und Präsidenten der Vereinigung Alt-Neustadt
  • Balleröffnung durch den Bundesminister für Landesverteidigung und Sport
  • Eröffnungswalzer Jungdamen- und Jungherrenkomitee

ab 24 Uhr Mitternachtseinlage im Festsaal

danach:

  • Verlosung des Hauptpreises: Gutschein Agricola
  • „O du mein Österreich – ein musikalisch-tänzerischer Streifzug durch die Bundesländer“
  • Fledermausquadrill unter der Leitung von Dir. Rudolf Peschke, Tanzschule Elmayer

01.30 Uhr im Zeremoniensaal „So tanzt man in Österreich“ (Vorführungen zum Mittanzen)  

02.30 Uhr „Late Night Show“ im Forum

04.00 Uhr Ende des Balls (Zapfenstreich)

 

Alle Programmpunkte können per Videoübertragung in den gekennzeichneten Räumen mitverfolgt werden.

Dresscode

Damen: Großes bodenlanges Abendkleid, Uniform (Großer Gesellschaftsanzug)

Herren: Frack, Smoking, Uniform (Großer Gesellschaftsanzug)

In dem unten angeführten E-Book können Sie sich ein paar Ideen für die ideale Kleidungsgestaltung holen.

Oder besuchen Sie Lambert Hofer, der Spezialist für klassische Herren-Abendgarberobe.