100 Jahre und 1 Nacht

Unter diesem Motto luden die Offiziere des Österreichischen Bundesheeres am 18. Jänner 2019 zum 93. Ball der Offiziere in die Wiener Hofburg.

Und es war eine grandiose Nacht – über 3.400 Besucherinnen und Besucher aus mehr als 23 Nationen folgten der Einladung. Unterschiedlichste Uniformen, farbenfrohe Ballroben und prachtvoller Blumenschmuck ließen die 23 Festsäle zum 100. Gründungsjubiläum von „Alt-Neustadt“, der Absolventenvereinigung der Theresianischen Militärakademie, erstrahlen.
In der Eröffnung wurde die Gründungsgeschichte von „ALT-NEUSTADT“ – Neubeginn für die ehemals kaiserlichen Offiziere nach einem verlorenen Weltkrieg in eine bessere Zukunft – künstlerisch dargestellt. Kammersängerin Ildiko Raimondi begleitet von der Gardemusik unter Oberst Professor Bernhard Heher ließ das Lied „Singend, klingend ruft dich das Glück“ erklingen.
Mit ihren bezaubernden Damen an der Hand ermutigten die Offiziersanwärter des Bundesheeres und der Streitkräfte der Republik Kroatien mit dem Eröffnungstanz „Couragiert“, die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen.
Dem sozialen Zweck von ALT-NEUSTADT folgend, überreichte General Robert Brieger symbolisch einen Scheck mit € 10.000,-  an „Licht ins Dunkel“.
Mit dem Eröffnungswalzer „Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust“ des Jungdamen- und Herrnkomitees erfolgte der Startschuss in eine beschwingte Ballnacht, durch die Moderator Alfons Haider begleitete.
„Tausendundeine Nacht“ schlug es dann zur Mitternacht: In einer gemeinsamen Darbietung spannten die Royal Air Force of Oman Music Band und die Militärmusik der Garde des Bundesheeres eine Brücke zwischen dem Orient und dem Okzident.
Traditionelle Klänge und Tänze aus verschiedenen Kulturkreisen begeisterten das internationale Publikum.
Die obligate Publikumsquadrille rundete diese Mitternachtseinlage ab.
Danach bot sich die Gelegenheit, im Rahmen der Volkstanzvorführung „So tanzt Österreich“ selbst Mitzutanzen.
Eventuell zu früh morgendlicher Stunde aufkommende Müdigkeit wurde im Rahmen der „Late Night Show“ durch die „Blues Bros. Corporation“ mit Rock, Soul and Funk des Saales verwiesen.
Mit dem Ausklingen des Hornsignales „Zapfenstreich“, durch den Solotrompeter der Gardemusik geblasen, hieß es für die Besucher leider viel zu früh: „Abrücken!“
So Sie Besucher des Balles waren, hoffen wir, Sie konnten eine wundervolle Ballnacht mit viel Tanz und dem einen oder anderen gedanklichen Austausch mit Bekannten, Freunden, Kameradinnen und Kameraden aus dem In- und Ausland genießen.
Fotos und Videos des diesjährigen Balles finden Sie online in der Galerie auf www.facebook.com/ballderoffiziere , auf der Flickr-Seite des Bundesheeres und auf der Seite von Militär Aktuell