Gold und Silber – Das war der Ball der Offiziere 2020

Gold und Silber – Das war der Ball der Offiziere 2020

Gold und Silber – Das war der Ball der Offiziere 2020

Unter diesem Motto luden die Offiziere des Österreichischen Bundesheeres am 17. Jänner 2020 zum 73. Ball der Offiziere in die Wiener Hofburg. Und es war eine grandiose Nacht – über 3.400 Besucherinnen und Besucher aus mehr als 26 Nationen folgten der Einladung. Unterschiedlichste Uniformen, farbenfrohe Ballroben und prachtvoller Blumenschmuck ließen die 23 Festsäle der Hofburg erstrahlen.

Eröffnung mit Gold und Silber

In der Eröffnung wurde das Motto „Gold und Silber“ künstlerisch dargestellt. Schon vom Jungdamen- und Jungherrenkomitee mit 120 Paaren ging dazu eine besondere Strahlkraft aus und die prächtigen gold- und silberverzierten Uniformen der Gäste aus aller Welt strahlten dabei mit den Augen der Jungdamen im Scheinwerferlicht um die Wette. Die Musik, sei es die goldene Stimme von Frau Kammersängerin Ildiko Raimondi, die atemberaubende Showvorführung der Gardemusik, alles trug dazu bei, dass von Beginn an der Ball der Offiziere ein glänzendes Fest war.

„Gold und Silber sind ein Zeichen für Wert und  Beständigkeit. Sie verleihen als Schmuck oder Rangabzeichen Glanz und Würde. Bestänigkeit und Glanz gilt auch für den Ball der Offiziere mit seiner Tradition und Internationalität.“ – Generalstabschef, General Robert Brieger in seiner Begrüßung
In ihren Grußworten meinte Frau Bundesminister Klaudia Tanner„Es ist mir eine besondere Ehre und Freude, als erste Verteidigungsministerin, hier zu stehen und diesen wunderbaren, traditionsreichen Ball zu eröffnen. Es ist ein ganz besonderer Ball der internationale Beachtung findet. Das Bundesheer zeigt bei diesem Ball das es organisieren kann, das ist hilfreich bei Festen und lebensnotwendig bei Einsätzen. Das Österreichische Bundesheer ist unsere Sicherheitsgarantie

Internationales Jungdamen- und Jungherrenkomitee

Das Eröffnungskomitee mit seinen 120 Paaren war eines der stärksten in den vergangen Jahrzenten. International verstärkt wurde es von 16 Paaren der Deutschen Bundeswehr,  Offiziersanwärter aus München und Hamburg, sowie von 10 Kadetten der bosnischen Armee, welche gerade ihre Offiziersausbildung in Österreich absolvieren.

Mitternachtsshow und Ballausklang

„Gold und Silber“ schlug es dann zur Mitternacht: In einer fulminanten Darbietung begeisterte das Luftwaffenmusikkorps der Deutschen Bundeswehr das Publikum mit einer Showeinlage zum Fliegermarsch, einer einzigartigen Perkussionsshow der Schlagwerkgruppe auf Sitzhockern bis hin zu heimischen Klängen vom „Weißen Rössl am Wolfgangsee“.
Einige faszinierende Tanzeinlagen gab durch ein Ballett passend zu Operettenliedern der goldenen 20er-Jahre, dargeboten von Ildiko Raimondi.
Die obligate Publikumsquadrille rundete diese Mitternachtseinlage ab.
Danach bot sich die Gelegenheit, im Rahmen der Volkstanzvorführung „So tanzt Österreich“ selbst Mitzutanzen.Eventuell zu früh morgendlicher Stunde aufkommende Müdigkeit wurde im Rahmen der „Late Night Show“ durch den Entertainer „Gregor Glanz“ mit Leichtigkeit des Saales verwiesen.

Mit dem Ausklingen des Hornsignales „Zapfenstreich“, durch den Solotrompeter der Gardemusik geblasen, hieß es für die Besucher leider viel zu früh: „Abrücken!“

Fotos und Videos des diesjährigen Balles finden Sie online in der Galerie auf www.facebook.com/ballderoffiziere und auf der Seite von Militär Aktuell

Please follow and like us:
Markus Matzhold

1 Kommentar bisher

AffiliateLabz Veröffentlicht am2:44 am - Februar 16, 2020

Great content! Super high-quality! Keep it up! 🙂